Tel.: 06201-845220

Ausbildung zum/zur Notarfachangestellten in unserem Notariat für das Jahr 2018 / 2019

Blicken Sie gerne über den Tellerrand und beschäftigen sich mit neuen Themen? Interessieren Sie sich für Recht und wollen nicht gleich Jura studieren? Im Rahmen einer dualen Ausbildung zum/zur Notarfachangestellten lassen sich diese Anforderungen an Ihre Berufsausbildung mit Leichtigkeit erfüllen!

Notarfachangestellte sind ein wichtiger Teil unseres Wirtschafts- und Rechtssystems. Sie arbeiten mit dem Notar im Team zusammen. Der Notar berät die Mandanten, die Mitarbeiter erledigen die Korrespondenz. Gemeinsam unterstützen Sie die Mandanten in verschiedensten Rechtsfragen: Ob Unternehmensgründung, Erwerb eines Hauses, Testament oder Ehevertrag – das Notariat begleitet Menschen bei den wichtigen Entscheidungen im Leben.

Zudem unterstützen Sie Ihre Kollegen unter anderem bei der Vorbereitung von Urkunden sowie bei der Koordination des operativen Tagesgeschäfts. Wenn Sie zudem Spaß am Umgang mit Menschen haben, dürfte Ihnen der tägliche Kontakt mit den Mandanten, ob persönlich oder am Telefon, viel Freude bereiten!

Als Notarfachangestellter

  • betreuen Sie die Mandanten.
  • bereiten Sie Verträge und andere Urkunden vor und überwachen gleichermaßen deren Vollzug.
  • Begleiten Sie Termine von der Vorab-Recherche bis zum Schriftverkehr.
  • stehen Sie im ständigen Kontakt mit Behörden, Grundbuchämtern, dem Handelsregister und Nachlassgerichten.

Das erwartet Sie:

  • Abwechslungsreiche, spannende duale Ausbildung über drei Ausbildungsjahre
    (ggf. Verkürzung auf zwei Jahre möglich)
  • Unterstützung bei vielfältigen Aufgaben im Immobilienrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Familienrecht und Erbrecht
  • Vorbereitung und Koordination von Besprechungsterminen (z.B. für Gesellschaftsgründungen)
  • Eigenverantwortliche Anfertigung von allgemeiner Korrespondenz und nach entsprechender Qualifikation auch Vorbereitung von Verträgen und Urkunden
  • Tägliche Kommunikation mit Mandanten, Behörden und Gerichten

Das sollten Sie mitbringen:

  • Erfolgreich abgeschlossene Schulausbildung (Mittlere Reife, Abitur oder Fachhochschulreife)
  • Motivierte Persönlichkeit mit Interesse sich in rechtliche Themengebiete einzuarbeiten und einer zuverlässigen Arbeitsweise
  • Wichtiger als der Schulabschluss ist uns Ihre persönliche Motivation und die Bereitschaft, sorgfältig, genau und selbständig zu arbeiten. Freude am Umgang mit Menschen sowie die Bereitwilligkeit, rechtliche Vorgänge zu erläutern, sind die täglichen Herausforderungen für die Notarfachangestellten.
  • Zudem stellt die Gestaltung von Verträgen hohe Anforderungen an deinen Umgang mit der deutschen Sprache.

Unser Angebot an Sie:

Ihr Weg muss nach der Ausbildung nicht zu Ende sein. Als Notarfachangestellte/r haben Sie nach Ihrer Ausbildung und etwas Berufserfahrung hervorragende Aufstiegsmöglichkeiten zum Notarfachassistent/in und schließlich zum Notarfachwirt/in. Wenn Sie während Ihrer Ausbildung gute Leistungen erbringen und auch praktische Erfahrung gesammelt haben, können Sie mit den berufsbegleitenden Fortbildungsmaßnahmen der Notarkammer Baden-Württemberg die nächsten Schritte gehen.

Zudem erwarten Sie während und auch nach der Ausbildung zahlreiche Fortbildungsveranstaltungen zu unterschiedlichen Themengebieten.

So bewerben Sie sich bei uns:

Mit einem Anschreiben, Ihrem Lebenslauf und dem letzten Zeugnis bzw. Abschlusszeugnis.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.